Listen to the Universe ...

Rubrik: Sachbuch

Glücklicher

Tal Ben-Shahar
Riemann
ISBN 978-3-570-50083-5
256 Seiten, Gebundene Ausgabe
EUR 14,95

Titelbild: Glücklicher

Das Streben nach Glück ist ein kontinuierlicher Prozess, der nicht an einem bestimmten Punkt endet, so lautet zusammengefasst die zentrale Aussage aus dem Buch ”Glücklicher” des Harvard-Professors Tal Ben-Shahar.
 
Ben-Shahar lehrt Positive Psychologie, eine relativ junge Disziplin der Psychologie, welche sich ausnahmsweise nicht mit Krankheiten der Psyche, sondern mit positiven Empfindungen wie Liebe, Wohlgefühl und eben Glück beschäftigt. Seine”Glücks”-Vorlesungen sind, so verrät das Vorwort, heute die bestbesuchten an seiner Hochschule und ziehen jedes Semester fast 1000 Studenten an. Um seine Theorie vom Glück auch mehr Menschen zugänglich zu machen, setzte sich der Glücksforscher an den Schreibtisch. Herausgekommen ist ein nicht allzu umfangreiches, aber dennoch aufschlussreiches Buch, welches aus Sicht der Psychologie und mit Hilfe der neuesten Forschungsergebnisse wichtige Denkanstöße gibt.
 
Doch was ist Glück eigentlich? So grob könnte man den ersten Teil des Buches zusammenfassen, welcher sich mit den Komponenten des Glücks befasst. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der Umsetzung in die Praxis; der letzte Abschnitt umfasst Meditationen, Gedanken über die Natur des Glücks und seinen Platz in unserem Leben. Auf nahezu jeder Seite befinden sich sogenannte ”Time-in”-Fragen, die dabei helfen, gründlicher über die besprochenen Sachverhalte zu reflektieren.
Am Ende eines jeden Kapitels sollen Übungen den Leser zur Reflexion und zum Handeln anregen.
 
Diese speziellen Übungen und Fragen sind es auch, die ”Glücklicher” aus der inflationären Zahl von Glücksratgebern herausheben. Es sind konkrete, zumeist leicht umsetzbare Anweisungen für den Alltag, die den Leser immer wieder dazu anhalten, die Erläuterungen nicht nur zu überfliegen, sondern als praktische Anleitungen immer wieder zur Hand zu nehmen. Angesichts dessen ist es auch verzeihlich, dass es dem Autor ein ums andere Mal nicht gelingt, auf den Punkt zu kommen.
 
Kurz, das Buch verspricht nicht das Glück, sondern wie wir jeden Tag glücklicher werden können, denn: ”Glücklicher zu werden ist eine lebenslange Aufgabe.”

Antje Konopka, 04.09.2008