Listen to the Universe ...

Rubrik: Sachbuch

Töpfern auf der Scheibe - Transparent gezeigt

Mary Chappelhow
Knaur
ISBN 978-3-426-66744-6
160 Seiten
EUR 29,90

Titelbild: Töpfern auf der Scheibe - Transparent gezeigt

Töpfern auf der Scheibe ist eine schwierige Angelegenheit, das weiß jeder, der sich schon mal an einer Töpferscheibe probiert hat. Um diese schon bei den Ägyptern beliebte Fertigkeit zu erlernen, braucht man neben viel Übung am besten einen erfahrenen Töpfer, der einem die richtige Technik zeigt. Doch kann man das Tondrehen auch aus einem Buch lernen? Ja man kann – das verspricht uns jedenfalls Mary Chappelhow, Autorin des vorliegenden Buches, mit dem man mit der richtigen Anleitung in Wort und Bild und ein wenig Übung reizvolle Keramiken herstellen können soll.
 
Bevor es aber an die Töpferscheibe geht, werden dem Leser im ersten Teil des Buches die Grundlagen der Tonbearbeitung vermittelt, von wichtigen Werkzeugen, die man sich unbedingt zulegen sollte, bis hin zu Ton ”schlagen” und einfärben. Im nächsten Abschnitt geht es um das Zentrieren, Aufbrechen und Hochziehen des Tons. Man lernt hier die wichtigsten Techniken und einige Variationen kennen, die von Töpfern angewandt werden. Der Hauptteil des Buches befasst sich mit dem Drehen von Tonobjekten, beginnend mit einer einfachen Vasenform bis hin zur Fertigung einer Teekanne.
 
Bei der Herstellung der einzelnen Objekte werden nach und nach die verschiedenen Techniken des Tondrehens vermittelt, so dass man die nötigen Kenntnisse erwirbt, um später eigene Formen und Variationen herzustellen. Jeder Schritt ist dabei dank der anschaulichen Fotografien und der erläuternden Bildunterschriften leicht nachzuvollziehen. Querschnittfotos zeigen zusätzlich Fehler beim Drehen auf oder erläutern Verfahrensweisen genauer. Projektbeispiele machen Lust aufs Tondrehen.
 
Ja man kann! Die Autorin zeigt uns, dass man sich auch aus einem Buch das Drehen mit der Töpferscheibe aneignen und auch als Anfänger zu vorzeigbaren Ergebnissen kommen kann – sofern man denn eine Töpferscheibe besitzt oder Zugang zu einer solchen hat.

Antje Konopka, 07.07.2008