Ihr Internetführer in Sachen Phantastik.

Rubrik: Comic

Star Wars Essentials Band 1: Das Dunkle Imperium

Cam Kennedy (Zeichnungen), Tom Veitch (Text)
Dark Horse / Panini Comics
ISBN 978-3-86607-344-9
156 Seiten
EUR 16,95

Titelbild: Star Wars Essentials Band 1: Das Dunkle Imperium

30 Jahre Star Wars, der Abschluss der Film-Reihe, was liegt da näher, als die besten beziehungsweise wichtigsten Comics der Reihe neu aufzulegen? Dieses geschieht in der brandneuen Essentials-Reihe von Panini.
 
Den Anfang macht DAS DUNKLE IMPERIUM I – die unmittelbare Fortsetzung der klassischen Star Wars Film-Trilogie. Der Imperator ist vernichtet, der zweite Todestern zerstört und in einem Großteil der Galaxis wurde die Neue Republik ausgerufen. Doch nur wenige Jahre nach der legendären Schlacht um Endor streben imperiale Splittergruppen wieder nach der absoluten Macht und die Galaxis schlingert erneut in einen gnadenlosen Kampf gegen eine Schreckensherrschaft des Imperiums. Auf Seiten der Allianz allen voran der große Held der Rebellion, Luke Skywalker. DAS DUNKLE IMPERIUM I spielt hinter der empfehlenswerten Thrawn-Trilogie und wartet recht schnell mit einer großen Überraschung auf: Der Imperator lebt! Luke geht ein großes Risiko ein und stellt sich der dunklen Seite der Macht. Wird er sie bezwingen oder ist sein Schicksal als Sith-Lord vorgezeichnet? Das ist die große Frage vom ersten Band.
 
Wer sich jetzt darüber wundert, dass der Comic nach der ursprünglichen Trilogie spielt, dem sei gesagt, dass George Lucas seinerseits die Genehmigung zu Fortsetzungen des Star Wars-Epos gegeben hat. Diese sind so lange offiziell, also Bestandteil des Star Wars-Universums, bis er dem widerspricht. Man spricht dabei vom ”Expanded Universe”, dies ist ein Oberbegriff für alle offiziell lizenzierten Star-Wars-Materialien außerhalb der zwei Filmtrilogien.
 
Das der Imperator aus der Mottenkiste gekramt wird ist etwas einfallslos, auch wird er zu stark zum Über-Wesen aufgebaut. Das und auch seine Waffen sind doch etwas zu mächtig geraten, trotzdem weiß die spannende Handlung zu gefallen. Der Fan freut sich natürlich über ein Wiedersehen mit Han, Leia und Luke; alle haben ihren Anteil an der Handlung, wobei Luke eine Sonderrolle hat.
 
Die Zeichnungen sind Geschmackssache; der unbedarfte Leser könnte gar vermuten, die Farbpalette sei beim Druck durcheinander geraten. Wenige Farben dominieren die Bilder, Charaktere können zum Beispiel mal blaue, rote oder grüne Kleidung anhaben. So verwirrend die Farbgebung auch im ersten Moment ist, ermöglicht es aber auch ungeahnte Perspektiven, wozu auch der Zeichenstil beiträgt. Dieser ist recht einfach und nicht mehr ganz zeitgemäß, insgesamt gesehen passt aber alles zusammen. Der Comic wirkt insgesamt düster, was gut zur Handlung passt.
 
Die Star Wars-Reihe wird fortgeschrieben, aber nicht neu erfunden. Was aber wohl auch kaum jemand erwartet oder gewünscht hat, will man doch seine alten Lieblinge wieder sehen und den Epos weiter erleben. Ein neuer Gegenspieler hätte die Handlung beleben können, andererseits, als oberster und stärkster Sith-Lord, ist der Imperator natürlich die ideale Besetzung für Lukes Prüfung. Wer wahrer Star Wars- und Comic-Fan ist, kommt an der Essential Reihe wohl kaum vorbei. Und mit DAS DUNKLE IMPERIUM I wurde dazu ein guter, wenn auch etwas geschmacksbedürftiger Auftakt getan.

Bernd Wachsmann, 21.04.2007